28 | 01 | 2022

Das Umweltamt Dresden hatte für heute zu einem Vororttermin eingeladen. Frau Kirchhoff erklärt, daß im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen am Lingnerschloß Quartiere der Fledermäuse verloren gegangen sind und in der Baugenehmigung Auflagen zur Schaffung von Ersatzquartieren formuliert wurden.

Zwei Quartiere sind bereits bei der Sanierung der Bergstation geschaffen worden. Weitere Quartiere sollen in den Räumlichkeiten unterhalb der Treppen, die wir zur Aufbewahrung von Gerätschaften nutzen, geschaffen werden. Dazu muß die Lattentür abgedichtet werden, damit das Quartier auch als Winterquartier genutzt werden kann, und ein Einflugloch geschaffen werden. Ob dies dann als Winter- oder Sommerquartier oder überhaupt von den Fledermäusen angenommen wird, wird sich mit der Zeit zeigen.

Im Frühjahr 2017 werden die Auflagen umgesetzt und ein Einflugloch und Nistplätze geschaffen.
registrierter Bereich
Links